Die voraussichtlichen Kosten ermitteln

Nach einer ersten Grobschätzung der Kosten sollten Sie nun die Kosten im Detail ermitteln, denn auch wenn Sie mit einer Formel die ungefähren Baukosten kalkuliert haben, können sich im Detail viele Abweichungen verbergen.

Unterschiedliche Materialien und Ausstattungsmerkmale können in den Kosten sehr stark abweichen, daher lohnt es sich auf jeden Fall, sich mit Detailkosten zu beschäftigen. Natürlich werden Sie immer wieder auf irgendwelche Preisangebote oder Hauspreise stoßen, diese haben aber mit den tatsächlichen Kosten oft wenig gemein.

Wer sich schon einmal ein neues Auto gekauft hat, wird schnell festgestellt haben, dass die Kosten nicht jenem des Prospekts oder der Werbeanzeige entsprechen, wenn man sich zusätzlich für andere Ausstattungsmerkmale entscheidet. Genauso verhält es sich auch beim Hausbau, selten werden Sie sich für die Basis-Standardausstattung entscheiden, sie werden vielleicht bessere Fenster, schönere Fliesen, Echtholzböden usw. verbauen wollen und können alleine mit diesen paar Details die Preisen schon erheblich nach oben schnellen lassen.

Machen Sie sich daher am besten eine Excel-Liste, in der sie in eine Spalte die ermittelten Standardpreise schreiben und in weitere Spalten die Kosten für eine bessere Ausstattung. Einen guten Baukostenschlüssel erhalten Sie hier.

Dadurch bekommen Sie einen guten Überblick, wo die Kostenfresser sind und ob Sie sich die bessere Ausstattung auch tatsächlich leisten wollen bzw. ob Sie noch nach anderen Alternativen suchen können.

Wir empfehlen Ihnen aber auch einen finanziellen Puffer von mindestens zehn Prozent einzubauen, weil erfahrungsgemäß immer wieder unerwartete Mehrkosten auf Sie zukommen werden. Wenn Sie gut kalkulieren, werden diese Sie nicht komplett in Panik und finanzielle Bedrängnis versetzen.

Gemäß dem Motto „Was man sich erhandelt, braucht man sich nicht erarbeiten“, sollten Sie immer versuchen, Nachlässe und Rabatte herauszuschlagen. Auch Skonti bei rascher Zahlung zahlen sich bei den großen Summen, die Sie für ein Haus aufbringen müssen, tatsächlich aus.